Der Vorstand

Gern stehen Ihnen der Vorstand und Beirat für weitere Informationen zur Verfügung!

Mit Stiftungen kann man viele gute Ideen und Projekte nachhaltig sichern, da der Grundstock einer Stiftung erhalten bleibt. Wichtig ist für mich, dass die Stiftung "Lichter im Norden" regional angelegt ist. Damit sichert sie einerseits Kirche vor Ort, andererseits stärkt sie auch die Gemeinschaft in der Region. So kann Kirche vielfältiger werden.

Anke Backhaus, 1. Vorsitzende, Eilvese

Telefon +49 50 72 - 232

Ich möchte, dass das heutige kirchliche Angebot auch für meine Kinder und Enkelkinder zur Verfügung steht. Ich betrachte es als meine Aufgabe, bei meinen Mitmenschen ein Problembewusstsein für alternative Finanzierungsmöglichkeiten zu wecken.

Werner Brauner, 2. Vorsitzender, Mariensee

Telefon +49 50 34 - 47 95

 

Das Zusammenleben in einer Dorfgemeinschaft ohne eine lebendige Kirchengemeinde kann ich mir nicht vorstellen. Ich engagiere mich in der Stiftung, weil ich möchte, dass auch weiterhin die Kirchen und kirchliches Leben in unseren Dörfern erhalten bleiben.

Annegret Messerschmidt, Mandelsloh

Telefon +49 50 72 - 2 76

 

 

 

 

 

 

Mit unserer Stiftung "Lichter im Norden" wollen wir dafür sorgen, dass die Kirche auf unseren Dörfern bleibt und auch unsere Kinder und Enkel ein reges Gemeindeleben mitgestalten können. Sinkende Steuereinnahmen dürfen nicht dazu führen, dass unsere Kirchengemeinden wesentliche Arbeitsfelder einschränken und Stellen abbauen.

Iris Lübbert, Welze

Telefon +49 50 72 - 12 30

 

Die Kirche engagiert sich vorbildlich im sozialen und seelsorgerischen Bereich, z. B. im Kindergarten, der Notfallseelsorge, der Diakonie oder dem Besuchs- oder Hospizdienst. Damit diese vielfältigen Leistungen auch in Zukunft als Pfeiler unseres Gemeinwesens zur Verfügung stehen, lohnt es sich, die Stiftung zu unterstützen und sich dafür einzusetzen.

Reinhard Scharnhorst, Wulfelade

Telefon +49 50 72 - 16 23

 

 

 

 

 

 

Auch in Pfarrämtern der Nordregion werden wir Sie zu allen Fragen informieren.